Montag, 11. Juni 2012

Gebratene Rotfeder, Mandel-Meerrettich-Creme und Salat mit Taglilienblüte


Rotfedern, ausgenommen
 Heike Dommnich

Es ist schön, einen Angler in der Familie zu haben. Da gibt es ab und zu einmal ganz frischen Fisch. Und die einfachen Rotfedern ergeben ein Festessen. Die Meerrettich-Creme mit den Mandeln hab ich zum ersten Mal ausprobiert. Es ist ein leckeres Rezept. Die Taglilien sind essbar und einfach sehr dekorativ auf dem Salat. Geschmacklich sind sie ganz leicht süß. Da die Blüten am nächsten Tag sowieso verblüht sind, kommen sie bei uns lieber auf den Teller.



Zutaten für den Fisch:
Rotfedern, Salz, Mehl, Öl zum Braten

Zutaten für die Mandel-Meerrettich-Creme:
50 Gramm gehackte Mandeln
etwa 20 Gramm Butter
Zitronensaft und dünnflüssiger Honig je 1 Esslöffel
2 Esslöffel geriebener Meerrettich (oder etwas mehr)
150 Milliliter Schlagsahne
Salz und Pfeffer


Gebratener Fisch / Mandel-Meerrettich-Creme
Heike Dommnich
Salat mit Taglilienblüte
Heike Dommnich
Zubereitung:
Der Fisch wird entschuppt und ausgenommen, dann eingesalzen und in Mehl gewälzt. Anschließend wird er in Öl gebraten, 15 bis 20 Minuten und schön knusprig.

Für die Meerrettich-Creme bräunen Sie die Mandeln zunächst mit der Butter in einer heißen Pfanne, aber nur leicht. Danach müssen diese etwas abkühlen. Laut ursprünglichem Rezept soll diese Masse dann im Cutter gemahlen werden. Diesen Schritt habe ich zunächst ausgelassen. Die Mandelmasse wird mit der Zitrone, dem Honig und dem Meerrettich verrührt. Schlagen Sie die Sahne steif und
heben Sie diese unter die Mischung. Nun habe ich die Masse püriert, aber nur kurz. Am Ende wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt – fertig!
Mit der angegeben Menge Meerrettich wird die Creme sehr mild, schmeckt aber frisch und raffiniert. Ich kann sie empfehlen, auch wenn die Farbe vielleicht nicht ganz so dekorativ ist. Beim nächsten Mal würde ich etwas mehr Meerrettich reiben (Ich hab frischen Meerrettich eingefroren).

Dazu gab es Kartoffeln und den Salat mit der Taglilie.

Wenn Sie mehr über die gesunde Wirkung von Meerrettich wissen wollen, lesen Sie hier: Meerrettich ist nicht nur scharf sondern auch gesund

Über die Pflege und Vermehrung von Taglilien habe ich ebenfalls etwas geschrieben: Taglilien (Hemerocallis) sind pflegeleicht im Garten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen