Montag, 22. April 2013

Rhabarberkuchen mit Gries

Rhabarberkuchen / H.Nedo
Heute gab’s den ersten Rhabarberkuchen des Jahres. Er ist lecker geworden, also will ich das Rezept hier veröffentlichen.

Da mir ein Päckchen Puddingpulver und auch Saure Sahne zum ursprünglichen Rezept fehlten, habe ich das Ganze etwas abgewandelt. Auch mit dem Teig war ich heute faul. Statt Knetteig kam einfach fertig gekaufter Hefeteig aufs Blech. Es gibt diesen fertig als Teigrolle, so wie man den Pizzateig kaufen kann. Auch der Hefeteig ist OK, ich habe ihn schon öfter verwendet.


Zutaten:


  • 1 Kilogramm Rhabarber
  • 250 Gramm Zucker 
  • 1Rolle fertiger Hefeteig
  • 3 Esslöffel Weichweizengries 
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 4 Esslöffel Joghurt
  • 1 Prise Salz
  • 3/8 Liter Milch
  • 50 Gramm weiche Butter

Backanleitung:

  • Den Rhabarber waschen, in Stücke schneiden und mit 250 Gramm Zucker mischen. Stehen lassen, so dass sich Saft bildet.
  • Den Gries und einen Esslöffel Zucker sowie Vanillezucker und die Prise Salz mit der Milch aufkochen. Dabei ständig umrühren. Der Grießbrei wird recht dick und muss nur kurz aufkochen. Dann etwas abkühlen lassen.
  • Die Rolle Hefeteig mit dem Backpapier auf einem Blech ausrollen. Den Backofen auf mittlere Hitze vorheizen.
  • In den noch fast heißen Gries den Jogurt, die Butter und die Eier unterrühren. Ebenso den gezogenen Saft von den eingezuckerten Rhabarberstückchen. Diese Masse auf dem Hefeteig verteilen und nun die Rhababerstücken darüber geben.
  • Das Blech im Backofen bei etwa 180 Grad (nicht heißer) rund 30 Minuten backen. Wer will kann über den fertigen Kuchen noch kleine Butterstückchen verteilen und etwas Puderzucker. Beides habe ich weggelassen und nicht vermisst.

Lecker: Rhabarberkuchen mit Gries

1 Kommentar:

  1. Leckerschmecker! Rhabarberkuchen im Allgemeinen gehört ja schon zu den leckersten Erfindungen der Menschheit aber dann auch noch mit Gries? Das ist in etwa so, als wenn man die zwei leckersten Sachen, die es überhaupt nur gibt vereint!

    AntwortenLöschen